“Mit Decken-, Wand- und Treppenlift auf zwei Etagen Zuhause versorgt”

Nils, Niedersachsen

„Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird.“

Christian Morgenstern (1871 - 1914), Schriftsteller, Dramaturg, Journalist

 

Für Nils* und seine Familie ist es sehr wichtig, dass er Zuhause versorgt werden kann. Der junge Mann ist schwer krank, kann nicht ohne Unterstützung sitzen oder sich von A nach B bewegen, sich nicht selbstständig pflegen, nicht ohne Hilfe essen oder trinken. Er kann sich nicht über Sprache mitteilen und seine Bedürfnisse und Wünsche äußern. Aber es gibt Menschen, die ihn so gut kennen, dass sie ihn trotzdem verstehen und dafür sorgen, dass es ihm gut geht: seine Eltern.

Nils ist ein fröhlicher Mensch, der am Familienleben teilnimmt und das große Glück hat, dass er Zuhause leben kann und seine Eltern ihn versorgen. Einfach ist das nicht, wie jeder, der so eine Situation kennt, weiß. Nils ist mittlerweile über 20 Jahre alt und wiegt 80 kg. Sein Zuhause erstreckt sich über zwei Etagen, die Eltern betreiben eine Gaststätte auf der unteren Ebene. Also oben wohnen und unten arbeiten. Da sie Nils nicht lange alleine lassen wollen und können, hat er unten, neben der Gaststätte, einen Aufenthaltsraum.

Vor einigen Jahren, als die Eltern Nils nicht mehr so einfach heben, tragen oder umdrehen konnten, suchten sie einen Weg, um ihn trotzdem weiter Zuhause versorgen zu können. Da es für Menschen, die Nils nicht so intensiv kennen, sehr schwierig ist, seine Wünsche zu verstehen, wollten Sie das weiter selbst machen. Die Selbstständigkeit durch den Betrieb, die eigene Immobilie und die damit mögliche Flexibilität waren dabei natürlich ein Glücksfall.

Heute gibt es im Haus verschiedene Stationen, an denen die Handi-Move Hebehilfen für Transfers und Pflege vorhanden sind:

  • Treppe: Um den Weg von einer zur anderen Etage zu bewerkstelligen, wurde ein Treppenlift angeschafft. Um Nils vom Pflegestuhl in diesen umzusetzen, sind oben ein Umhänge-Deckenlift und auf der unteren Etage ein Wandlifter installiert.
  • Im Schlafzimmer am Bett: Zum Heben vom Pflegestuhl in oder aus dem Bett wird ein Schienensystem mit Umhänge-Deckenlifter eingesetzt. Der Umhänge-Deckenlifter unterstützt außerdem bei der Pflege, beim An- und Ausziehen. Er hält Nils in der richtigen Position oder entlastet beim Drehen.
  • Im Bad: Mit dem Deckenlift über ein Schienensystem zur Pflegeliege oder in die Badewanne. Auch hier hilft der Deckenlift beim Waschen und Pflegen. Die Handi-Move Pflegetücher sind auf Größe und Gewicht angepasst und lassen zu pflegende Bereiche frei.
  • Im Wohnzimmer: Hier befindet sich eine weitere Schiene für den Umhänge-Deckenlift über dem Therapie-Bett. So ist Nils möglichst viel bei seiner Familie.
  • Im Aufenthaltsraum neben der Gaststätte: Der Umhänge-Deckenlifter von oben wird genutzt.

deckenlift bad

Das ganze Haus wurde behindertengerecht umgebaut und die Hebehilfen sind ein wichtiger Bestandteil, um die täglichen Aufgaben überhaupt meistern zu können. Bei der ausführlichen Planung, der Installation und Einweisung war der Handi-Move Vertragspartner vor Ort. Aber auch bei der Antragsstellung für die Kostenübernahme der Handi-Move Hebehilfen durch die Krankenkasse hat er erfolgreich geholfen.

Ohne die Hebehilfen geht es einfach nicht mehr, stellen die Eltern täglich fest. Nils in ein Heim zu geben, kommt für sie nicht in Frage. Nils ist ein ausgesprochen fröhlicher Mensch – und das soll so bleiben. „Zuhause ist da, wo man mich liebt wie ich bin und versteht.“

treppenlift wandlifter2

* Name geändert.

Alle unsere Produkte
gebündelt in einem praktischen pdf

Produktkatalog herunterladen

    Stellen Sie Ihre Frage mittels des Kontaktformulars.

Kontaktieren Sie Handi-Move

Erfahrungen von zufriedenen Kunden,
neue Lösungen, Tipps & Tricks...
in Ihrer Mailbox