Die Selbstständigkeit erhalten auf zwei Wohnetagen trotz Multiple Sklerose

Herr Linde, Deutschland

HM Rollstuhl Hebelift

Multiple Sklerose (MS) ist eine schleichende Krankheit, deren Verlauf sehr individuell und unberechenbar ist. Die Beeinträchtigungen und körperlichen Einschränkungen verändern sich laufend. Irgendwann kann es passieren, dass es zu einem Punkt kommt, wo die Unabhängigkeit stark eingeschränkt wird.

Herr Linde*, ein Betroffener, lebt seit 30 Jahren mit der Diagnose MS. Vor ca. zwei Jahren kam der Zeitpunkt, an dem er sich nicht mehr alleine aus dem Rollstuhl heben konnte, weil der gesamte Gangapparat so sehr beeinträchtig war. Da er in seinem Haus, auf zwei Ebenen, auch autark zurechtkommen wollte, musste eine Lösung gefunden werden.

Ein Bekannter aus Schleswig-Holstein hatte ihm von den Hebeliftern für Menschen mit Handicap von Handi-Move berichtet, die bereits bei ihm verbaut waren. Er beschloss sich diese dort anzusehen, wollte wissen wie sie in der Praxis funktionieren. Vor Ort angekommen funktionierten mit den Handi-Move Hebebügeln alle Transfers ohne fremde Hilfe, einfach und problemlos. Das war es, was er suchte.

Nun wollte er sich genauer über die Patientenlifter informieren und holte Angebote ein. Er entschloss sich aufgrund der guten Präsentation vor Ort mit fundiertem Fachwissen für das Handi-Move System und die Zusammenarbeit mit Herrn Lünne. Dieser hat zugehört, gute Lösungen aufgezeigt und sich mit den besonderen Anforderungen auseinandergesetzt. In der Folge bestätigte sich die Wahl. Alles wurde perfekt umgesetzt und eingebaut. Endlich wieder mehr Selbstständigkeit!

Die Wohnsituation auf zwei Etagen

Das Haus von Herrn Linde hat zwei Wohnebenen. Im oberen Bereich befinden sich u. a. Schlaf- und Badezimmer. Hier wurde jeweils ein Handi-Move Deckenlifter mit Hebebügeln eingebaut. Über ein Schienensystem kann der Bewohner den Transfer selbstständig vom Rollstuhl ins Bett sowie zu Dusche und WC sowie zurück durchführen. Die Treppe vom oberen zum unteren Geschoss überwindet ein Plattformlift, der mit dem Rollstuhl befahren wird. Im Erdgeschoss sind ebenfalls zwei Deckenliftersysteme installiert. Eines im Wohnzimmer zum Sofa, da er sich tagsüber ausruhen muss. Ein zweites ermöglicht ihm die Benutzung der Sanitäreinrichtungen im Erdgeschoss. So wie viele Rollstuhlfahrer, bzw. in der Bewegung stark eingeschränkte Menschen, möchte er möglichst mobil und selbstständig bleiben.

Herr Linde resümiert: „Die Zusammenarbeit mit Handi-Move funktionierte einwandfrei. Herr Lünne ist immer erreichbar. Als ein Deckenlifter einmal ausfiel, wurde er komplett ersetzt. Kein langes Rumhantieren, sondern prompte Hilfe. Das wünscht man(n) sich!!!“

Fazit: Das Leben mit einem Handicap wie Multiple Sklerose ist mühsam und schränkt in vielen Bereichen ein. Umso wichtiger ist es, das Hilfsmittel wie zum Beispiel Hebelifte zuverlässig funktionieren und der Service stimmt. Eine gute Beratung und Planung, persönliche Betreuung sowie eine sehr gute Erreichbarkeit wie bei Handi-Move bietet hier langfristige Sicherheit und ein gutes Gefühl.

* Wir wahren die Privatsphäre unserer Kunden natürlich gerne und haben den Namen deshalb geändert.

Handi-Move Partner Ansgar Lünne testet den Deckenlifter nach der Installation erst mal selbst:

Alle Referenzen

weitere Infos?

Regionale Vertragspartner

sehen Sie unsere Videos

Video

Handi-Move Katalog

Herunterladen

www.handimove.com