Das neue Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) – bessere Versorgung mit Hebeliftern

Das neue Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) verspricht viele Verbesserungen. Ein Thema ist dabei die bessere Versorgung mit Hilfsmitteln.

Bisher wurden Hilfsmittel, wie zum Beispiel Patienten- oder Hebelifter, oft durch Ausschreibungen bestimmt. Das konnte dazu führen, dass Hilfsmittel mit minderer Qualität angeboten wurden oder die notwendigen Serviceleistungen vom Anbieter überhaupt nicht erbracht wurden. Qualitätsanbieter mit einem hohen Serviceverständnis und der Bereitschaft, sich intensiv mit den Belangen der Betroffenen auseinander zu setzen, wie zum Beispiel Handi-Move, schieden dabei oft aus.

Durch das neue Terminservice- und Versorgungsgesetz sollen diese Ausschreibungen abgeschafft werden. So soll sichergestellt werden, dass es bei der Versorgung mit Hilfsmitteln keine Abstriche bei der Qualität gibt. Das ist wichtig für Betroffene und Pfleger, da unter anderem Hilfsmittel wie Hebelifter nur dann optimal entlasten und vor Verletzungen beim Patienten und vor allem auch beim Pfleger schützen können, wenn sie bestmöglich zu dem Menschen und zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Eine Beratung vor Ort, eine gründliche Einweisung und ein schneller Service sind von großer Wichtigkeit.

Handi-Move bietet Ihnen in jeder Phase der Zusammenarbeit einen perfekten Service. Wie dieser aussieht, lesen Sie hier: https://www.handimove.de/service/

Weitere Informationen über das neue Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Gesundheit:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/terminservice-und-versorgungsgesetz.html

weitere Infos?

Regionale Vertragspartner

Newsletter Anmeldung

Abonnieren

www.handimove.com

Regionale Vertragspartner